Keramik-Implantate

Besondere Ästhetik von Keramik

Wenn Sie eine besonders ästhetische Lösung in der Implantologie suchen, oder wenn Sie Allergiker sind, dann sind Keramikimplantate der richtige Ansatz für eine Planung. Besonders im Frontzahnbereich ist Keramik für höchste Ansprüche die richtige Wahl.

Lange Zeit war Titan der einzige medizinische Werkstoff in der Implantologie. Insbesondere für die zahnmedizinische Implantologie ist Keramik jedoch in ästhetischer Hinsicht die sinnvollere Alternative. Wir können optische Maßstäbe damit noch höher setzen und auch langfristig erfüllen, wenn das Zahnfleisch sich im Laufe der Jahre bewegt.
Image
Image

Varianten von Keramik-Implantaten

So wie bei den Titan-Implantaten auch, gibt es einteilige und mehrteilige Formen von Keramik-Implantaten. Die mehrteiligen Zahnimplantate aus Keramik verbinden alle Vorteile sämtlicher Implantattypen auf einmal. Die Mehrteiligkeit und der Werkstoff sind leider schwer herzustellen und deshalb relativ hochpreisig.

Vorteile moderner Keramikimplate

1. Die besondere Ästhetik

Wenn im Laufe der Jahre das Zahnfleisch zurückgeht, kann es vorkommen, dass Implantate durch das Zahnfleisch durchschimmern. Zahnfleischrückgang kommt häufig vor, wenn die häusliche Zahnpflege in der Anwendung oder die spezielle Implantatprophylaxe nicht richtig eingesetzt werden, so wie bei natürlichen Zähnen auch.
Image

2. Keramikimplantate sind 100% Metallfrei

Für Patienten mit Allergierisiko sind Keramikimplantate oft die einzige Möglichkeit über diese Form des Zahnersatzes nachdenken zu können. Daher füllen Keramikimplantate eine wichtige Nische der Implantologie. Der Körper erkennt Keramik wie körpereigenes Wasser. Es gibt keinerlei Wechselwirkung und keine Abstoßungsreaktionen des Körpers. Bei sämtlichen Metallen einschliesslich TItan ist dies nicht der Fall.

3. Keramikimplantate sind biokompatibel

Die Universitäten von Genf und Bern haben aktuellen Studien zufolge belegen können, dass Keramik keinerlei Wechselwirkung mit Knochen oder Gewebe eingeht. Auch die chemischen Reaktionen mit anderen Stoffen und Materialien, wie z.B. bereits im Mund des Patienten vorhanderner Zahnersatz aus typischen Werkstoffen der Dentalindustrie, ist nachweislich nicht vorhanden. Ein weiterer Grund, der im Einzelfall Keramik zu einer besonders sinnvollen Alternative macht.

4. Keramik-Implantate heilen besonders schnell ein

Studien belegen, dass Keramikimplantate besonders schnell einheilen. Das mindert die Belastung für den Patienten, da er möglichst früh seinen Zahnersatz tragen kann.

5. Hohe Zuverlässigkeit

Wir bieten unseren Patienten Keramikimplantate von renommierten Herstellern an. Strenge Qualitätsprüfungen in der Herstellung durch zertifizierte Unternehmen geben auch dem Implantologen die Sicherheit, dass sein Patient mit erstklassigen Implantaten versorgt wurde und die Therapie mit einem gesunden Lächeln beenden wird

6. Bewährte Haltbarkeit

Keramikimplantate werden aus einem hochverdichteten Rohling geschliffen. Ihre Langlebigkeit ist vergleichbar mit Titanimplantaten. Die hohe Zuverlässigkeit und Materialfestigkeit ist nicht nur durch Tests erwiesen. Keramikimplantate werden bereits viele Jahre erfolgreich eingesetzt und haben sich bewährt.

Image

Search